Mindestlohn


02.07.2015 Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat angekündigt, bürokratische Regelungen beim Mindestlohn abzubauen. Folgende Änderungen sind geplant:

- Aufzeichnungen zu Arbeitszeiten sollen nur noch für Arbeitnehmer gelten, deren regelmäßiges monatliches Entgelt unter 2.000 Euro liegt

- Mitarbeitende Familienangehörige sollen von den Aufzeichnungspflichten vollständig ausgenommen werden

Wir werden Sie über die neuen Regelungen wie gewohnt informieren.


zurück